Flaschenstäubling

Geschrieben von am 10 Okt, 2011
Der Flaschenstäubling

Der Flaschenstäubling ist nicht gerade eine Edelpilz aber dennoch essbar. Verkehrt herum wie eine Flasche steht er mit seinem kugeligen Oberteil und einem etwas faltigen Stiel und mit vielen Warzen bedeckt meistens in Laubwäldern oder Nadelwäldern auf dem Boden. Der Pilzkern ist reinweiß und watteartig weich. Er gehört zur Gruppe der Bauchpilze. Er ist mild im Geschmack und hat einen rettichartigen Geruch. Er wird bis zu 5 cm Hoch und 3 cm Breit. Eine Verwechslungsgefahr besteht im jungen Alter mit beiden giftigen Fliegenpilzarten die sich lediglich durch eine gelbe bzw. rote Linie am Hutrand von dem Flaschenstäubling unterscheiden.

Bilder vom Flaschenstäubling

Der Flaschenstäubling

Der Flaschenstäubling von Oben